Im Rahmen des Provenienzforschungsprojektes des Museumsdorfs Cloppenburg sind folgende Publikationen erschienen:

 

 

 

 

 

Christina Hemken/Karl-Heinz Ziessow: „Im Schatten des totalen Krieges: Raubgut, Kriegsgefangenschaft und Zwangsarbeit“. Cloppenburg 2018
Verlag Museumsdorf Cloppenburg. Kataloge & Schriften des Museumsdorfs Cloppenburg, Heft 37.

 

Inhaltsverzeichnis

Im Schatten des totalen Krieges: Raubgut, Kriegsgefangenschaft und Zwangsarbeit“

Provenienzforschung – allgemeine Perspektiven

Peter van Mensch: Museums and their collections: new perspectives on ownership

Markus Walz: Ideale, reale, rechtliche Dingbiografie. Interessenslagen der verschiedenen volkskundlichen Sammlungstheorien für Provenienzdaten

Siegfried Becker: Die Provenienz der Ausblendung. Zur Absenz jüdischer Kultur in musealen Inszenierungen der „Bauernkunst“

Jens Hoppe. Best Practice in der Provenienzforschung aus der Sicht einer Verfolgtenorganisation (der Claims Conference)

Provenienzforschung im Kontext von Museums- und Sammlungsgeschichte

Uwe Meiners: „Blut-und-Boden-Konstruktion“ oder Bauernhausmuseum? Gedanken zum Aufbau und zur Finanzierung des Cloppenburger Freilichtmuseums in der Zeit der NS-Diktatur

Michael Schimek: Bauernhofforschung in der NS-Zeit – ein Überblick aus nordwestdeutscher Perspektive

Christina Hemken: Museumsdorf Cloppenburg 1922 -1945 – Sammlungsgeschichte und Provenienzforschung

Joachim Tautz: Zur Heimatbewegung im Gau Weser-Ems 1933-1945

Christopher Galler: Die politische Funktionalisierung von Museen in der NS-Zeit

Christina Hemken: Der Einsatzstab Reichsleiter Rosenberg und die „M-Aktion“

Margarethe Rosenbohm-Plate: Der Verkauf von „Judenmöbeln“ der „M-Aktion“ 1942-1944 im Gau Weser-Ems

Karl-Heinz Ziessow: „Monuments Men“ in der Region – Frühe Raubgutrecherche, der britischen Militärregierung

Gefangenschaft, Deportation und Zwangsarbeit

Holger Frerichs: Das Kriegsgefangenenwesen der Wehrmacht im Wehrkreis X (1939 bis 1945)

Natalia Timofeeva: „Das war der Anfang unseres Unglücks…“ – Der Weg in die Fremde in Erinnerung der ehemaligen „Ostarbeiter“

Heinz Ripke: Zwangsarbeiter im Zweiten Weltkrieg in der Stadt Cloppenburg

Karl-Heinz Ziessow: „Vielleicht besteht noch die Möglichkeit, für die Landwirtschaft einige Russen hereinzubekommen“ – Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter im ländlichen Raum

 

 

 

Christina Hemken/Karl-Heinz Ziessow: „1942/1943 – Der lokale Horizont von Entrechtung und Vernichtung“.
Cloppenburg 2017. Verlag Museumsdorf Cloppenburg, Kataloge & Schriften des Museumsdorfs Cloppenburg, Heft 34

Der Katalog ist anläßlich einer gleichnamigen Ausstellung im Museumsdorf Cloppenburg erschienen.

 

 

 

Inhaltsverzeichnis

Editorial: Uwe Meiners

I. Museum

II. Invasion und Besatzung

III. Verfolgung und Vernichtung

IV. Kriegsgefangene

V. Zwangsarbeit

VI. Raub und Plünderung

VII. Provenienzforschung

Menü schließen