Pressespiegel zur Provenienzforschung im Museumsdorf Cloppenburg und zur M-Aktion des Einsatzstabs Reichsleiter Rosenberg

  • Nordwest-Zeitung, vom 27.11.2018: „Gibt es Raubgut im Museumsdorf?“
  • NDR Hallo Niedersachsen, 26.11.2018: „NS-Raubgut im Museumsdorf?“
  • Stadtmagazin Cloppenburg, 4/2018: Christina Hemken – Auf der Suche nach geraubten Kulturgütern
  • NDR1, 9.11.2018: Museumsdorf forscht an der Herkunft von Kunstwerken
  • Nordwest-Zeitung; Anzeiger für das Harlingerland; Ostfriesischer Kurier; Jeversches Wochenblatt; General-Anzeiger Ostfriesland und Wilhelmshavener Zeitung, 30.08.2018: „Raubkunst zu Spottpreisen erstanden . Sammlungsbestand des Museumsdorfes Cloppenburg aufgearbeitet“.
  • Deutschandfunk Kultur/Fazit, 14.08.2018: „‘M-Aktion‘ im Dritten Reich. Wie die Nazis Möbel zu Geld machten“.
  • DER SPIEGEL. NR. 32 / 4.8.2018: „Herkunft »bedenklich«. In deutschen Wohnzimmern stehen immer noch Tausende Antiquitäten, die jüdischen Familien geraubt wurden. Nun erforschen Historiker die sogenannte M-Aktion der Nationalsozialisten.“.
  • Deutsches Zentrum für Kulturgutverluste, Juni 2018: „Im Gespräch mit dem Museumsdorf Cloppenburg“.
  • Friesische Heimat, Anzeiger für Harlingerland „Nicht nur für Bombengeschädigte“, vom 23.03.2018: „Nicht nur für Bombengeschädigte. Enteignung. Jüdisches Inventar kam 1943/44 als ‚Hollandmöbel‘ nach Ostfriesland“.
  • Wochenblatt für Landwirtschaft & Landleben, vom 21.12.2017: „Kriegswinter. 1942/43 – Der lokale Horizont von Entrechtung und Vernichtung“.
    Wilhelmshavener Zeitung, vom 02.12.2017: „Ausstellung zeigt das Grauen auf lokaler Ebene“.
  • Nordwest-Zeitung, vom 30.11.2017: „Kriegswahn auch in Südoldenburg. Ausstellung 1942/43 – Der lokale Horizont von Entrechtung und Vernichtung“
  • Nordwest-Zeitung, vom 25.10.2017: „Raubgutliste umfasst 7000 Käufer“.
  • Münsterländische Zeitung, vom 25.10.2017: „Im Wohnzimmer stehen geraubte Möbel“.
  • Münsterländische Zeitung, vom 05.10.2017: „Woher stammen die Exponate? Konferenz zur Herkunftsforschung nicht nur für Fachleute offen“.
  • Bremer Zeitung, vom 06.01.2017: „Korruption in den Wirtschaftsämtern. Oldenburger Geschichtsforscherin Margarete Rosenbohm-Plate auf der Spur der ‚Hollandmöbel‘ in Bremen“.
  • Zeitschrift der Oldenburgischen Landschaft „kulturland oldenburg“, Ausgabe 2.2016: „Erste Ergebnisse zur Erforschung der NS-Zeit“.
  • Münsterländische Zeitung, vom 01.03.2016: „Forscher gehen möglichem Raubgut nach“.
  • Museumsdorf Cloppenburg „Museumszeitung“, Ausgabe 29.2016: „Provenienzforschung im Museumsdorf Cloppenburg“.
  • Nordwest-Zeitung, vom 01.03.2016: „Forscher gehen möglichem Raubgut nach“.
  • Zeitschrift der Oldenburgischen Landschaft „kulturland oldenburg“,
    Ausgabe 1.2015: „„Museumsdorf erforscht dunkles Kapitel der NS-Zeit“.
  • Oldenburger Onlinezeitung, vom 04.02.2015: „Museumsdorf erforscht dunkles Kapitel der NS-Zeit“.
  • Münsterländische Zeitung, vom 30.01.2015: „Historiker gräbt in der Geschichte des Museumsdorfes“.
  • NDR Niedersachsen, 30.01.2015: „NS-Raubkunst im Museumsdorf Cloppenburg? Das Museumsdorf Cloppenburg will seine eigene Geschichte während der NS-Zeit aufarbeiten.“
  • Nordwest-Zeitung, vom 30.12.2014: „Das Museumsdorf arbeitet seine eigene Geschichte auf“.
Menü schließen