Law No. 52 - Gesetz Nr. 52

Military Government - Germany, Supreme Commander's Area of Control

Laws and General Orders with Instructions of Military Government for Germany - Area of Control of Supreme Commander | Gesetze und Verordnungen mit Anweisungen und Instruktionen der Militärregierung Deutschland - Kontrollgebiet des Obersten Befehlshabers. Zusammengestellt von N. Friedrichsen, Devisensachbearbeiter der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank München. München o.J. (http://www.

MILITARY GOVERNMENT - GERMANY
SUPREME COMMANDER’S AREA OF CONTROL

Law No. 52

BLOCKING AND CONTROL OF PROPERTY

ARTICLE I
Categories of Property
1. All property within the occupied territory owned or controlled, directly of indirectly, in whole of in part, by any of the following is hereby declared to be subject to seizure of possession or title, direction, management, supervision or otherwise being taken into control by Military Government.

(a) The German Reich, or any of the Länder, Gaue, or Provinces, or other similar political subdivision, or any agency of instrumentality thereof, including all utilities, undertakings, public corporations of monopolies under the control of any of the above;
(b) Governments, nationals or residents of other nations, including those of territories occupied by them, at war with any of the United Nations at any time since 1 September 1939;
(c) The NSDAP, all offices, departments, agencies and organizations forming part of, attached to, or controlled by it, its officials and such of its leading members of supporters specified by Military Government;
(d) All persons held under detention or any type of custody by Military Government;
(e) All organizations, clubs of other associations prohibited or dissolved by Military Government;
(f) Absent owners, including United Nations governments and nationals thereof;
(g) All other persons specified by Military Government by inclusion in lists or otherwise.

2. Property which has been the subject of duress, wrongful acts of confiscation, dispossession of spoliation from territories outside GERMANY, whether pursuant to legislation of by procedures purporting to follow forms of law or otherwise is hereby declared to be equally subject to seizure of possession or title, direction, management, supervision or otherwise being taken into control by Military Government.

ARTICLE II
Prohibited Transactions
3. Except as hereinafter provided, or when licensed or otherwise authorized or directed by Military Government, no person shall import, acquire or receive, deal in, sell, lease, transfer, export, hypothecate or otherwise dispose of, destroy or surrender possession, custody or control of any property:

(a) Enumerated in Article I hereof;
(b) Owned of controlled by any Kreis, municipality, or other similar political subdivision;
(c) Owned or controlled by any institution dedicated to public worship, charity, education, the arts and sciences;
(d) Which is a work of art or cultural material of value or importance, regardless of the ownership or control thereof.

ARTICLE III
Responsibilities for Property
4. All custodians, curators, officials, or other persons having possession, custody or control of property enumerated in Articles I and II hereof are required:

(a)

(i) To hold the same, subject to the directions of the Military Government, and pending such direction not to transfer, deliver or otherwise dispose of the same;
(ii) To preserve, maintain and safeguard and not to cause or permit any action which will impair the value of such property;
(iii) To maintain accurate records and accounts with respect thereof and the income thereof.

(b) When and as directed by Military Government:

(i) File reports furnishing such data as may be required with respect to such property and all receipts and expenditures received of made in connection therewith;
(ii) Transfer and delivery custody, possession or control of such property and all books, records and accounts relating thereto, and
(iii) Account for the property and all income and products thereof.

5. No person shall do, cause or permit to be done any act of commission or omission which results in damage to or concealment of any of the properties covered by this law.

ARTICLE IV
Operation of Business Enterprises and Government Property
6. Unless otherwise directed and subject to such further limitation as may be imposed by the Military Government:

(a) Any business enterprise subject to control under this laws may engage in all transactions ordinarily incidental to the normal conduct of its business activities whithin occupied GERMANY provided that such business enterprise shall not engage in any transaction which, directly or indirectly, substantially diminishes or imperils the assets of such enterprises or otherwise prejudically affects its financial position and provided further that this does not authorize any transaction which is prohibited for any reason other than the issuance of this law;
(b) Property described in Article I, 1 (a) shall be used for normal purposes.

ARTICLE V
Void Transfers
7. Any prohibited transaction without a duly issued license of authorisation from Military Government and any transfer contract arrangement made, whether before or after the date of this law, with the intent to defeat or evade the powers or objects of Military Government or the restitution of any property to its rightful owner, is null and void.

ARTICLE VI
Conflicting Laws
8. In case of any inconsistency between this law and any order made under it and any German law the former prevails. All laws, decrees and regulations providing for the seizure, confiscation or forced purchase of property enumerated in Articles I and II, otherwise than by the Military Government are hereby suspended.

ARTICLE VII
Definitions
9. For the purposes of this Law, the following terms are defined as follows:

(a) “Person” shall mean and include any natural person, collective persons and any entity under public or private law having legal capacity to acquire, occupy, control or dispose of property or interests therein;
(b) “Business Enterprise” shall mean any individual, partnership, association, corporation or other organization engaged in commercial or other business or public welfare activities;
(c) “Property” shall mean and include all moveable and immoveable property and all legal, equitable or economic rights and interests in or claims to such property whether present or future, and shall include, but shall not be limited to, land and buildings, money, stocks, shares, patent rights or licenses thereunder, or other evidences of ownership, and bonds, bank balances, claims, obligations and other evidences of indebtedness, and works of art and other cultural materials;
(d) A “national” of a state or government shall mean and include a subject of citizen and any partnership, corporation, or other juridical person existing under the laws of, or having a principal office in the territory of, such state or government; (e) “GERMANY” shall mean the area constituting “Das Deutsche Reich” as on 31 December 1937.

ARTICLE VIII
Penalties 10. Any person violating any of the provisions of this law shall, upon conviction by a Military Government Court, be liable to any lawful punishment, including death, as the Court may determine.

ARTICLE IX
Effective Date
11. This Law shall become effective upon the date of its first promulgation.

BY ORDER OF MILITARY GOVERNMENT


MILITÄRREGIERUNG - DEUTSCHLAND
KONTROLL-GEBIET DES OBERSTEN BEFEHLSHABERS

Gesetz Nr. 52

SPERRE UND BEAUFSICHTIGUNG VON VERMÖGEN

ARTIKEL I
Arten von Vermögen
1. Vermögen, das direkt oder indirekt, ganz oder teilweise im Eigentum oder unter der Kontrolle der folgenden Personen steht, unterliegt hinsichtlich Besitz und Eigentumsrecht der Beschlagnahme sowie der Weisung, der Verwaltung, der Aufsicht oder sonstiger Kontrolle der Militärregierung:

(a) Das Deutsche Reich oder eines seiner Länder, Gaue oder Provinzen oder eine andere gleichartige politische Unterabteilung, Amtsstelle, Behörde oder Verwaltung, gemeinwirtschaftliche Nutzungsbetriebe, Unternehmungen, öffentliche Körperschaften oder Monopole, die durch das Reich, Länder, Gaue oder eine der sonstigen Verwaltungen oder Behörden der vorgenannten Art kontrolliert werden;
(b) Regierungen, und Staatsangehörige sowie Einwohner von Staaten, die mit einem Mitglied der Vereinigten Nationen zu irgend einem Zeitpunkt seit dem 1. September 1939 im Kriegszustand sich befanden, einschließlich Regierungen und Staatsangehörige sowie Einwohner von Staaten, deren Gebiete von einem Staate der erstgenannten Art besetzt worden sind;
(c) die NSDAP, deren Ämter, Abteilungen, Stellen oder Organisationen, die zur NSDAP gehören, der NSDAP angeschlossen sind oder von ihr betreut werden, deren Beamte sowie die leitenden Mitglieder oder Gönner der NSDAP, deren Namen von der Militärregierung bekannt gemacht werden;
(d) alle Personen, die von der Militärregierung in Haft genommen sind oder sonstwie in Verwahrung gehalten werden;
(e) alle Organisationen, Klubs oder andere Vereinigungen, die von der Militärregierung verboren oder aufgelöst sind;
(f) abwesende Eigentümer einschließlich der Regierungen der Vereinigten Nationen und deren Staatsangehörige;
(g) alle anderen Personen, deren Namen in von der Militärregierung veröffentlichten Listen oder auf andere Weise bezeichnet worden sind.

2. Der Beschlagnahme, Weisung, Verwaltung und Aufsicht oder sonstigen Kontrolle der Militärregierung ist auch Vermögen unterworfen, über das durch Ausübung von Zwang verfügt worden ist, oder das dem berechtigten Eigentümer oder Besitzer unrechtmäßig, wenn auch unter dem Vorwande eines Rechtssatzes, einer gesetzlichen Verfahrensnorm oder aus einem sonstigen Grunde entzogen worden ist, oder das in Gebieten außerhalb Deutschlands geplündert oder erbeutet worden ist.

ARTIKEL II
Verbotene Handlungen
3. Niemand darf im Widerspruch mit den Bestimmungen dieses Gesetzes oder ohne Erlaubnis oder Anweisung der Militärregierung Vermögen der nachbezeichneten Art einführen, erwerben, in Empfang nehmen, kaufen, verkaufen, vermieten, verpachten, übertragen, ausführen, verpfänden, belasten, oder sonstwie darüber verfügen, oder zerstören oder den Besitz oder die Kontrolle über derartiges Vermögen aufgeben;

(a) Vermögen der in Artikel I bezeichneten Art;
(b) Vermögen im Eigentum oder unter Kontrolle eines Kreises, einer Gemeinde oder einer sonstigen gleichartigen politischen Unterabteilung;
(c) Vermögen im Eigentum oder unter der Kontrolle einer Institution, die der religiösen Verehrung, der Wohlfahrt, der Erziehung, der Kunst oder den Wissenschaften gewidmet ist;
(d) ohne Rücksicht auf Eigentum oder Kontrolle, wertvolle oder bedeutende Kunst- oder Kulturgegenstände.

ARTIKEL III
Verantwortlich für Vermögen
4. Alle Verwalter, Pfleger, Amtspersonen oder andere Personen, die Vermögen der in Artikel I und II bezeichneten Art in Besitz, in Verwaltung oder unter Kontrolle haben, unterliegen den folgenden Verpflichtungen:

(a)

(i) Sie müssen das Vermögen nach den Weisungen der Militärregierung verwalten und dürfen ohne bestimmte Anweisung derartiges Vermögen weder übertragen noch aushändigen noch anderweitig darüber verfügen;
(ii) sie müssen das Vermögen verwahren und erhalten und beschützen und dürfen nichts unternehmen, das den Wert oder die Brauchbarkeit derartigen Vermögens beeinträchtigt noch derartige Handlungen durch Dritte zulassen;
(iii) sie müssen hinsichtlich des Vermögens und dessen Einnahme genaue Bücher führen und Abrechnungen aufstellen.

(b) Sie müssen nach Maßgabe der Weisungen der Militärregierung:

(i) Berichte einreichen und darin die hinsichtlich dieses Vermögens verlangten Angaben machen, sowie alle Einnahmen und Ausgaben aufführen, die in Verbindung mit dem Vermögen erzielt oder gemacht worden sind;
(ii) den Besitz, die Verwaltung oder die Kontrolle solchen Vermögens und sämtliche Bücher, Urkunden und Abrechnungen, die darauf Bezug nehmen, übertragen und aushändigen und
(iii) über das Vermögen, das gesamte Einkommen und die daraus erzielten Früchte Rechenschaft ablegen.

5. Niemand solle eine Handlung oder Unterlassung begehen, verursachen, noch durch Dritte zulassen, sofern hierdurch Vermögen, das den Bestimmungen dieses Gesetzes unterliegt, beschädigt oder verheimlicht wird.

ARTIKEL IV
Verwaltung von geschäftlichen Unternehmungen und behördlichen Vermögen
6. Vorbehaltlich anderweitiger Anordnungen und vorbehaltlich weiterer Beschränkungen, die von der Militärregierung auferlegt werden, wird folgendes bestimmt:

(a) Jedes geschäftliche Unternehmen, das der Kontrolle dieses Gesetzes unterliegt, kann alle Rechtsgeschäfte eingehen, die normalerweise mit der ordentlichen Geschäftstätigkeit innerhalb des besetzten Gebietes Deutschlands in Beziehung stehen, vorausgesetzt, daß das Unternehmen nicht Rechtsgeschäfte eingeht, die direkt oder indirekt die Werte des Unternehmens vermindern oder gefährden oder sonst dessen finanzielle Lage nachteilig beeinflussen. Diese Bestimmung ermächtigt nicht zur Eingehung von Rechtsgeschäften, die aus nicht auf diesem Gesetz beruhenden Gründen verboten sind;
(b) Vermögen der in Artikel I, 1, (a) bezeichneten Art soll für seinen normalen Gebrauchszweck benutzt werden.

ARTIKEL V
Nichtige Übertragungen
7. Nichtig und unwirksam ist jedes verbotene Rechtsgeschäft, das ohne ordnungsgemäß erteilte Erlaubnis oder Genehmigung der Militärregierung abgeschlossen wird sowie jede Übertragung von Vermögen oder jeder Abschluss eines Vertrages zur Vermögensübertragung oder jede sonstige Vereinbarung, die vor oder nach dem Tage dieses Gesetzes mit der Absicht vorgenommen war oder wird, die Befugnisse oder Aufgaben der Militärregierung oder die Rückgabe von Vermögen an den berechtigten Eigentümer zu vereiteln oder zu umgehen.

ARTIKEL VI
Gesetzeswidersprüche
8. Im Falles eines Widerspruches zwischen diesem Gesetz sowie einer auf Grund desselben erlassenen Anordnung und den deutschen Gesetzen ist dieses Gesetz sowie die auf Grund desselben erlassenen Anordnungen anwendbar. Alle Gesetze, Erlasse und Anordnungen, die das Recht zur Beschlagnahme, Einziehung oder den Zwangsankauf von Vermögen der in Artikel I und II bezeichneten Art anderen Personen als der Militärregierung einräumen, werden hiermit außer Kraft gesetzt.

ARTIKEL VII
Begriffsbestimmungen
9. Für die Zwecke dieses Gesetzes gelten die folgenden Begriffsbestimmungen:

(a) “Personen” bedeutete jede natürliche Person, jede Gesamthandsgemeinschaft und jede juristische Person des öffentlichen oder privaten Rechts, die gesetzlich fähig ist, Vermögen oder Vermögensrechte zu erwerben, zu benutzen, in Kontrolle zu nehmen oder darüber zu verfügen;
(b) “Geschäftliches Unternehmen” bedeutet jede Einzelperson, offene Handelsgesellschaft, Vereinigung, Körperschaft oder sonstige Organisation, die ein Handelsgeschäft oder ein sonstiges Geschäft betreibt oder öffentliche Wohlfahrtstätigkeit ausübt;
(c) “Vermögen” bedeutet jedes bewegliche und unbewegliche Vermögen sowie alle gesetzlichen, auf Recht und Billigkeit beruhenden und wirtschaftlichen Eigentumsrechte und Interessen sowie gegenwärtige oder zukünftige Ansprüche auf Überlassung von Vermögen und schließt insbesondere die folgenden Gegenstände mit ein, ohne daß diese Aufzählung erschöpfend ist: Grund und Boden, Gebäude, Geld, Aktien, Wertpapiere, Patentrechte, Gebrauchs- und Lizenzrechte, sonstige Eigentumsurkunden, Schuldverschreibungen, Bankguthaben, Ansprüche, Verbindlichkeiten, andere Schuldurkunden, Kunst- und Kulturgegenstände;
(d) ein “Staatsangehöriger” eines Staates oder einer Regierung bedeutet ein Untertan oder Staatsbürger sowie eine Personengesellschaft, Handelsgesellschaft, Körperschaft oder sonstige juristische Person, die auf Grund der Gesetze eines derartigen Staates oder einer derartigen Regierung besteht oder in dem Gebiet eines derartigen Staates oder einer derartigen Regierung eine Hauptniederlassung hat;
(e) “Deutschland” bedeutet das Deutsche Reich, wie es am 31. Dezember 1937 bestanden hat.

ARTIKEL VIII
Strafen
10. Jeder Verstoß gegen die Vorschriften dieses Gesetzes wird nach Schuldigsprechung des Täters durch ein Gericht der Militärregierung nach dessen Ermessen mit jeder gesetzlich zulässigen Strafe, einschließlich der Todesstrafe, geahndet.

ARTIKEL IX
Inkrafttreten
11. Dieses Gesetz tritt in dem besetzten Gebiet Deutschlands am Tage der Verkündung in Kraft.

IM AUFTRAGE DER MILITÄRREGIERUNG.