Verkaufslisten von Hausrat aus geplünderten Wohnungen und Häusern jüdischer Bürger

Die britische Militärregierung hat unmittelbar nach Kriegsende mit der Suche nach unrechtmäßig angeeignetem Besitz aus Maßnahmen von Raub und Plünderung begonnen, die in der nationalsozialistischen Zeit durchgeführt worden waren. Dabei wurden sofort auch die Verkäufe von Hausrat aus dem Besitz von jüdischen Bürgern in den Blick genommen. Diese Verkäufe fanden vor allem in den Jahren 1942 und 1943 bis in die kleinsten deutschen Orte hinein statt und hatten einen noch heute unfassbaren Umfang. Im Nordwesten waren es vor allem Haushaltsgegenstände aus geplünderten jüdischen Wohnungen und dem Inhalt von aufgebrochenen Reisecontainern, die als “Hollandgut”, “Hollandmöbel” oder “Judenmöbel” zum Verkauf kamen.

Behörden, Einrichtungen und Parteiorganisationen haben vor Kriegsende eine groß angelegte Vernichtung der Aktenüberlieferung aus den Jahren der nationalsozialistischen Herrschaft betrieben. Dabei sind auch die Belege für Aneignung und Verkauf von Raub- und Plünderungsgut weitestgehend beseitigt worden. Der britischen Militärverwaltung konnte es deshalb auch hier nur in Einzelfällen gelingen, noch originale Verkaufslisten zu ermitteln, bzw. durch massiven Druck vor Ort und Befragungen einzelne Verkäufe zu identifizieren. Hinzu kommt, dass auch die überlieferten Verkaufslisten sich häufig in sehr unterschiedlichen Aktenbeständen in den Archiven erhalten haben und daher schwer zu recherchieren sind.

Gleichwohl zeichnen auch die wenigen bislang erschlossenen Listen von Verkäufen ein erschütterndes Bild der Allgegenwart dieser Vorgänge. Bislang konnten etwa sechseinhalbtausend einzelne Verkaufsvorgänge im Nordwesten erfasst werden. Da viele dieser Verkaufsvorgänge mehrere Objekte umfassen, sind es weit über zehntausend Objekte, die hier verkauft worden sind. Die Gesamtliste der Verkäufe ist nach genannten Orten und darunter wieder nach dem Namen der Verkäufer sortiert. Die Namen der Verkäufer wurden durch Abkürzung anonymisiert.

Quellen

Niedersächsisches Landesarchiv – Standort Oldenburg: Best. 231-6 Nr. 672; Best. 136 Nr. 188888; Dep 20 Best. 231-4 Nr. 2052; Rep 400 Best. 136 Nr. 23809.

Niedersächsisches Landesarchiv – Standort Osnabrück: Dep 59b Nr. 513; Rep 451 Wit Akz. 1/1984 Nr. 821.

In den Verkäufen genannte Orte:
Achternholt – Achternmeer – Ahausen – Ahlhorn – Ahlhorn-Siedlung – Almsloh – Altenbunnen – Altenoythe – Amerika – Astrup – Atens – Bad Essen – Bakenhus – Barssel – Barsselermoor – Bartmannsholte – Baumweg – Benstrup – Benthullen – Bergedorf – Bethen – Bibelte – Bippen, Kreis Bersenbrück – Bissel – Blexen – Blexen, Fährstr. – Blexersande – Blocken bei Stuhr – Bookholzberg – Bockhorn – Bösel – Bösel-Hinterland – Bohmte – Bollingen – Bookholzberg – Bookhorn – Bramsche – Brookstreek – Broxten – Bümmerstede – Bürstel – Charlottendorf – Cloppenburg – Deichhausen – Delmenhorst – Döhlen – Drantum – Dükerweg bei Tossens – Dwergte – Echterholz – Eckwarden – Eckwarden-Altendeich – Edewechterdamm – Einswarden – Elisabethfehn – Elmeloh – Elmeloh I – Emstek – Emstekerfeld – Engter – Ermke – Esenshamm – Essen/iO – Falkenberg – Falkenburg – Felde – Fr. Aug. Hütte – Fr.Ebert Str. – Friesoythe – Ganderkesee – Garrel – Großenkneten – Großensiel – Habbrügge – Hagel – Halen – Halenhorst – Hamburg-Harburg – Hamstrup – Harbern – Harkebrügge – Haschenbrok – Haspenbusch – Heidkrug – Heithöfen – Hellbusch – Hengsterholz – Hengstlage – Hespenbusch – Hitz-Jöstinghausen – Höltinghausen – Hördinghausen – Höven – Hoffe – Hohefeld – Hohenböken – Hohenborn – Hohesand – Hollen – Hosüne – Hoyerswege – Hoykenkamp – Hundsmühlen – Huntlosen – Husum – Ikenbrügge – Immer – Kirchkimmen – Klein Ippener – Kleinensiel – Kleyhausen – Langwarden – Lastrup – Lethe – Lindern – Lintorf – Littel – Löningen – Marren – Meyerhöfen – Molbergen – Moordeich – Moslesfehn – Neulohe b. Barssel – Niewedde – Nordenham – Nutzhorn – Oberlethe – Oldenburg – Oldendorf – Ostercappeln – Osteressen – Phiesewarden – Potenburg – Rabber – Regente – Rethorn – Roddens – Ruhwarden – Sage – Sandhausen – Sannum – Scharrel – Schierbrok – Schlingshöhe – Schlutter – Schnelten – Schwagsdorf – Schwaneburgermoor – Schwege – Schwei – Sedelsberg – Seeverns – Sethe – Steenhafe – Steinkimmen – Steinloge – Stenum – Stirpe – Stirpe-Ölingen – Stollhamm – Streek – Strücklingen – Südmoslesfehn – Teichwirtschaft – Timmerlage – Tossens – Tungeln – Uptloh – Utende – Varrel – Varrelbusch – Vehrensande – Wardenburg – Wehrendorf – Westerburg – Westerholt – Westerloge – Westrittrum – Wilhelmshaven – Wittensand – Wittlage.

 

 

Menü schließen