Quellen

Es gibt unzählige archivalische Quellen für den Handel mit Raubgut. Viele der unmittelbaren Belege sind allerdings in den letzten Wochen der nationalsozialistischen Herrschaft von Behörden und vor allem von Parteiorganisationen vernichtet worden. Die Recherche nach beweiskräftigem Ausgangsmaterial für eine Geschichte des Raubguthandels muss sich also auf alle einschlägigen regionalen und überregionalen Archive stützen, in denen entweder zur Zeit des Nationalsozialismus die Raub-, Transport- und Handelsvorgänge einen Niederschlag gefunden haben, oder in denen spätere Nachforschungen der Alliierten oder der bundesrepublikanischen Behörden diese Vorgänge rekonstruieren konnten.